Mein
Gartenparadies
Mein Himmelreich
Sie sind hier: StartseiteSchwimmteichTeichbewohner

Teichbewohner

Im Laufe eines Jahres besuchen viele Tiere den Teich. Einige nutzen das Wasser als Lebensraum, andere füllen ihr „Schnäbelchen zum DurstlöschenÝ und wieder andere möchten sich erfrischen und abkühlen. Eine Vielzahl großer und kleiner Tiere trifft sich täglich am Wasser.

Berühren Sie die Fotos mit der Maus oder klicken Sie auf die Videos.

Libellenhaut

Häufig „kleben” Chitinhüllen von Insekten am Schilfrohr oder -blatt. Meist handelt es sich um Libellen, sie hinterlassen die größten und eindrucksvollsten Hüllen.

Eine Libelle schlüpft

In diesem Moment ist eine Libelle bereits ganz aus der Hülle geschlüpft. Sie sitzt noch eine gewisse Zeit in der Sonne. Erst mit dem Trocknen werden Körperhülle und Flügel starr und ermöglichen so das Fliegen. Um und über den Teich fliegen viele verschiedene Libellenarten, besonders gefallen mir die hellblauen oder die orangenen.

Badende Amsel

Beinahe täglich in der warmen Jahreszeit kommen allerlei Vögel vorbei, kleine Meisen bis zu großen Zuchttauben. Und viele erfrischen sich wie die fotografierte Amsel. Gerade Amseln sind so übermütig, dass sie manchmal solange baden bis sie so schwer und nass sind und sie kaum noch fliegen können.

Teochmolch im Wasser

Teichmolch freigestellt

Ob die Teichmolche meinen Teich „gerochen” haben und woher sie kamen, das weiss ich nicht. Zunächst waren es etwa 3 bis 4 Tiere. Die Lebensbedingungen scheinen optimal zu sein, denn nun kann ich sie nicht mehr zählen. Die Population „explodiert nicht”, aber in jedem Sommer sind es mehr. Mein Teich hat keine ihrer Feinde: Fische, Störche und Reiher (Von denen schaut nur einer einmal im Jahr kurz vor seinem Ablug gen Süden vorbei.).Die Farben sind recht unterschiedlich, die Anzahl und Größe der Flecken auch.

Katze beobachtet Frösche

Katzen aus der Nachbarschaft sind stets interessierte Zuschauer für das Geschehen im Teich. Besonderes Interesse gilt dabei den Fröschen. Trotz Aufbietung des gesamten Anschleichrepertoires durch die Katzen sind die Frösche stets eher im Teich als die Katzen sie fangen könnten. - Es bleibt dann nur noch ein sehnsüchtiger Blick.

Frosch

Woher sie kamen, das kann ich nicht sagen. Eines Tages waren die Frösche da und begannen im Frühjahr ihr „Konzert”. Besucher finden das Quacken schön, mitunter romantisch. Doch bisweilen können die „die Gesänge” schon recht laut, belastend und unerfreulich sein. In silchen Momenten steht jedoch Natur im Vordergrung.
Die Tierchen scheinen sich wohl zu fühlen, wenn die Anzahl der Kaulquappen dafür eim Maß ist.

Wasserschnecke

Schnecken und andere Wassertiere habe ich niemals bewusst ausgesetzt. Dennoch gibt es neben einigen anderen Tieren auch Wasserschnecken. Diese Tiere sollen, wenn sie nicht massenhaft auftreten, nützlich sein. Sie fressen beispielsweise Algen und dagegen habe ich nichts einzuwenden.

Eichelhäher

Der Eichelhäher landet stets auf solch erhöhten Plätzen wie der Stuhllehne im Foto. Vielleicht erinnert er sich und sucht die eineige Zeit vorher versteckten Eicheln. Oder hat es Hunger und wartet auf mein Vogelfutter?

Eisvogel

Der Einvogel mit seinen blauen und orangebraunen Deckfedern fasziniert mich auch immer wieder. Mir scheint, dass es sich bei jedem seiner Besuche um ein und denselben Vogel handelt. Bisher habe ich stets nur einen Vogel gesehen, niemals zwei gleichzeitig.

Stockente

In jedem Frühjahr kommt ein Paar Stockenten an meinen Gartenteich. Sie fliegen tagsüber auch mitunter weg, irgendwo hin. Ente und Erpel machen jedoch keinerlei Anstalten ein Nest zu bauen oder zumindest anfänglich einen Platz zu suchen. Es ist in den vergangenen stets die gleiche Zeit und auch nur ein Paar, so dass ich glaube, es sind immer dieselben Enten zu Besuch.

Ein ganz besonderer Vogel gibt sich täglich ein Stelldichein an einem der beiden Stege. Da er so regelmäßig und ausdauernd erscheint, deshalb habe ich ihn auf diese Seite „mitgenommen”.

 


Blumenbeete
Pfeil
Blumenbeete

Meine Blumenbeete habe ich so angelegt, dass fast über das ganze Jahr etwas blüht. Und wenn ich mal einen Blumenstrauß für einen Geburtstag oder einfach für mich brauche, dann gehe ich in den Garten...

weiter

Die Farbe der Rose
Pfeil
Der Anfang.

Rot in vielen Nuancen und Schattierungen, Gelb, Blau und schließlich auch noch Weiß, das alles sind Farben der Rosen. Einige dieser Rosenfarben habe ich in meinem Rosengarten gepflanzt.

weiter

Nutzgarten
Arrow Image
Tomaten

Der Freizeitspaß mit dem Schwimmteich steht im Vordergrund. Frische, Gesundheit, Selbstversorgung und Entspannung durchs Gardening sind bedeutsam für den Anbau - und die Ernte - im Nutzgarten.

weiter

nach oben
Akzeptieren

Diese Seite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Mehr erfahren