Mein
Gartenparadies
Mein Himmelreich
Sie sind hier: StartseiteSchwimmteichTechnik

Technik

Der Schwimmteich mit seinem Bade- und Pflanzenbereich ist etwa 150 Quadratmeter groß. Er kann sich in größtem Maße selbst reinigen. Unterstützend wurde von Anfang an ein System aus Filtern und UV-Lampen installiert.

Das System wird durch eine Zeitschaltuhr geregelt, die die Pumpe steuert. Das Wasser wird nicht angesaugt, es fließt nach dem Prinzip der verbundenen Gefäße in den ersten Filter. Der regelt den Zufluß. Die Zeitschaltuhr bestimmt wann die Pumpe das Wasser gereinigt in den Teich zurückdrückt.

Berühren Sie die Fotos mit der Maus oder klicken Sie auf die Videos.

Einstieg

Das Foto zeigt den Einstieg in die ausbetonierte Grube mit dem hier sichtbareb Grobfilter (rechteckiger Kasten) und dem Feinfilter (blaue Tonne). Der Einstieg ist in der Regel durch eine hier geöffnete Klappe verschlossen und begehbar.

Zuläufe

Das System besitzt vier Zuläufe, die durch 2 Bodenabläufe und 2 Skimmer (Oberflächensauger) gespeist werden. Jeder Zulauf kann durch einen eigenen Schieber geschlossen werden. In der Praxis ist meist nur ein Bodenablauf und ein Skimmer „offen”. Die Saugleistung, besser die Abflussleistung - es gibt je keine Saugpumpe - wird erhöht, was insbsondere dem Skimmer zugute kommt: Auf die Wasseroberfläche gewehte Blätter, Samen Vogelfedern oder Grasschnitt vom Mähen am Ufer gelangen effektiver in den Grobfilter.

Grobfilter

Grobfilter UltraSieve III
Der Grobfilter ist so aufgestellt, dass das Wasser des Schwimmteiches selbständig - ohne Pumpe - nach dem physikalischen Prinzip der verbundenen Gefäße permanent nachläuft. Das Nachlaufen von Wasser ist durch das Schließen der Schieber und / oder das Ausschalten der Rücklauf-Pumpe zu stoppen.
Das Wasser fließt über eine Trennwand, deren Höhe durch einen Schwimmer geregelt wird. Der rechte Teil wird ausgefüllt durch ein Edelstahlsieb, dass grobe Schmutzteilchen abfängt.
Der gelbe Schlauch diente lediglich dazu das frische Füllwasser mit dem einströmenden Schwimmteichwasser zu vermischen. Im Regelfall ist dieser Schlauch nicht vorhanden.

Feinfilter

Feinfilter UltraBead UB-140
Nach dem Feinfilter folgt die Pumpe, die das Wasser über den Umschalter in den Feinfilter befördert. Der Feinfilter wird vom grob vorgereinigten Wasser des Schwimmteiches durchflossen. Auf den im Inneren vorhandenen tausenden von Plastikkügelchen bildet sich im Zeitraum von 4 bis 6 Wochen ein Bakterienfilm. Dieser soll einerseits feinste Verunreinigungen zurückhalten, andererseits soll der Bakterienfilmm Nitrate und Nitrite („Algendünger“) abbauen.
Der große weiße Umschalter ermöglicht zahlreiche Reinigungs- und Spülfunktionen für den UltraBead.

UV-Lampen

2 UV-Lampen
Die beiden UV-Lampen sind das letzte Glied der Filterung. Mit ihrem Licht sorgen die UV-Lampendafür, dass weitere noch vorhandene Algen abgetöt werden. Auf diese Art wird das Wasser des Schwimmteiches umfassender gereinigt. Leider ist die Lebensdauer dieser Lampen begrenzt. Nach spätestens 2 Jahren müssen sie ausgetauscht werden.

Ausläufe

Nach den beiden UV-Lampen wird das gereinigte Wasser in den Teich gedrückt. Insgesamt gibt es 3 einzeln regelbare Ausläufe, die im Teich alle unter der Wasseroberfläche liegen. Der Druckverlust der Pumpe durch Feinfilter und Rohrleitungen ist so groß, dass derWasserdruck nicht als Springbrunnen austreten kann.
Einer der Ausläufe ist erkennbar mit seinem blauen Ventilgriff.

Sumpf

Ein wichtiger Teil befindet sich in einer Ecke. Bereits beim Bau wurde ein „Sumpf” angelegt. Er besteht aus einer 120-Liter-Mülltonne.
In diesen Sumpf fließt das Spülwasser des Feinfilters und ebenso das Wasser aus dem System, wenn es im Herbst wegen Fostgefahr geleert wird. Auf dem Grund des Sumpfes befindet sich eine Pumpe, die dieses nährstoffreiche Wasser weiterleitet. Es wird zum Begießen der Beete genutzt.

Schalter

Strom und Wasser sind zusammen „ein gefährlich Ding”!!!
Die abgebildeten Schlter und Steckdosen stellen die Regelzentrale für Wasserpumpe, Luftpumpe zur Filterreinigung, UV-Lampen und Sumpf-Pumpe dar.

Skimmer

Die Wasseroberfläche suagen 2 Skimmer ab.
Einer der Simmer ist im Flachwasser-, d.h. im Pflanzbereich angeschlossen. Der zweite Skimmer saugt Oberflächenpartikel im Schwimmbereich ab. Dabei ist die Anordnung von Zuläufen und Schwimmbereich-Skimmer so gewählt, dass eine Oberflächeströmung entsteht, die die Verunreinigungen der Wasseroberfläche in Richtung des Skimmers treibt. Die Skimmer befinden sich innerhalb des Schwimmteiches. Sie sind so konstruiert, dass sie sich stets im optimalen Abstand zur Wasseroberfläche bewegen.

Bodenablauf

Es gibt 2 Bodenabläufe
Einer der Bodenabläufe, auf dem Foto ist einer der Bodenabläufe gezeigt. Er saugt die auf den Teichgrund abgesunkene Blätter, Gräser etc. an. Diese Pflanzenteile werden sum Filter befördert. Die beiden Bodenabläufe befinden sich jeweils nahe einer Ecke des Schwimmteiches, diagonal gegenüber liegend. Deutlich zu erkennen ist die sich bildende (sehr dünne) Schlammschicht, die trotz Filterung auftritt.

Wassereinlauf

Einer der 3 Wassereinläufe ist abgebildet. Leicht aufwärts gerichtet wird eine Oberflächenströmung erzeugt. Verunreinigungen der Wasseroberfläche werden in Richtung der Skimmer gelenkt und entfernt.


Nutzgarten
Arrow Image
Tomaten

Der Freizeitspaß mit dem Schwimmteich steht im Vordergrund. Frische, Gesundheit, Selbstversorgung und Entspannung durchs Gardening sind bedeutsam für den Anbau - und die Ernte - im Nutzgarten.

weiter

Tiefbau
Pfeil
Tiefbau

Der Schwimmteich sollte drei Bereiche haben für Pflanzen, Teichrosen und fürs Schwimmen. Insgesamt mussten etwa 150 Kubikmeter Boden bewegt und beseitigt werden.

weiter

Erdbeeren & Kirschen
Arrow Image
Erdbeertorte

Erdbeerkuchen mit Schlagsahne, Kirschsaft im Winter, Pfirsichkompott - all dies und mehr lohnt die Arbeit im Garten. Und erst die selbstgekochte Dreifruchtmarmelade... Köstlich!

weiter

nach oben
Akzeptieren

Diese Seite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Mehr erfahren