Mein
Gartenparadies
Mein Himmelreich
Sie sind hier: StartseitePachtgartenPlanung

Die Planung

Viele Dinge sind geplant, die meisten sind jedoch eine „Bauchentscheidung”, entstanden in und aus der jeweiligen Situation..

Ein Garten, der lebendig ist, verändert durch drinrn Besitzer auch stets sein Aussehen. Jedes der Fotos ist also eine Momentaufnahme, beim Betrachten kann die Stelle vielleicht schon anders aussehen.

Berühren Sie die Fotos mit der Maus oder klicken Sie auf die Videos.

Das Haus mit Vorgarten

Das gesamte Grundstück sollte zunächst geteilt werden. Hierdurch ergab sich zwangsläufig, dass das zu errichtende Einfamilienhaus in der an die Straße grenzenden Hälfte gebaut werden sollte, gebaut werden musste.
Die – von der Straße gesehene - hintere Hälfte wurde durch eine Pächterin bewohnt. Sie hatte lebenslanges Bleiberecht, gab jedoch 2006 ihre Laube, ihre „Sommerresidenz“ auf.
Zwischenzeitlich fand eine Einigung mit dem Alteigentümer statt, so dass es möglich wurde, dass ich das gesamte Grundstück kaufen konnte.

Vorbereitung für die Heckenpflanzung (rechts Gründungung)

Auf dem Grundstück befanden sich ursprünglich einige Bäume, die im Zuge des Hausbaus gefällt werden mussten. Das zuständige Umweltamt verlangte Ersatzpflanzungen. Hier kamen die Auflage des Amtes und der Wunsch nach Privatsphäre günstig zusammen: Die Buchenhecke an der südlichen Schmalseite, der Straßenseite, wurde Realität.

Der Regenwasserbehälter unter der Erde.

Bestimmend für den Teil zwischen Hecke und Haus waren der notwendige Zugang und der zu erhaltende Flieder. Verkürzt wurde die Breite durch die Einfahrt. Der im Boden – links in der Grundstückecke – liegende Regenwasserbehälter mit 5.000 Litern Inhalt wurde nach dem Einsenken und Anschluss mit Gartenland „überbaut”. Eine Entnahmestelle für das Wasser und der Reinigungseinstieg zeigen das Vorhandensein des Reservoirs an.

Die Kräuterspirale

Der entstandene Streifen sollte mit Pflanzen begrünt werden, die in ihrer Mischung ein Blühen über das Frühjahr bis in den Herbst garantieren. Zusätzlich wurde ein Kräuterspirale errichtet: Die Feldsteine zu besorgen war nicht schwierig. Die „Füllung“ steuerte ein Nachbar bei, der einen Teil der Steine seines Hausabrisses bereitwillig abgab.

Die 'alte Rose' kommt an den neuen Bogen

„Selbstverständlich” musste der kleine Zugangsweg durch einen Rosenbogen überspannt werden.


Frühling
Pfeil
Der Anfang.

Jetzt ist die Zeit, in der sich der braune und dunkle Boden wandelt in einen farbenfrohen, üppig colorierten Untergrund. Die Zeichen von Leben und &Uuuml;berleben wachsen und gedeihen an fast jeder Stelle in meinem Garten. Der Frühling im Übergang zum Sommer, das ist mir die liebste Zeit.

weiter

Steingarten
Pfeil
Teichbewohner

Der Untergrund des Steingartens - ich verrate es jetzt hier einmal - ist Aushub und Schutt von anderen Stellen im Garten. Dieser „Mont Klamott” paßt überhaupt nicht in mein „Gärtchen”. Also wurde der Berg umfunktioniert.

weiter

Nutzgarten
Arrow Image
Tomaten

Der Freizeitspaß mit dem Schwimmteich steht im Vordergrund. Frische, Gesundheit, Selbstversorgung und Entspannung durchs Gardening sind bedeutsam für den Anbau - und die Ernte - im Nutzgarten.

weiter

nach oben
Akzeptieren

Diese Seite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Mehr erfahren